Home

Home

Kredit ohne Schufa – eine Alternative für Kreditsuchende?

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum ein Kreditnehmer Interesse daran haben sollte, einen Kredit ohne das Mitwirken der Schufa zu beantragen. Dies könnte beispielsweise in seiner eigenen negativen Schufa begründet sein oder damit, dass eine künftige Großanschaffung nicht durch einen Kleinkredit verteuert werden soll. Auf dieser Seite werden wir Ihnen die Gründe und Anbieter für ein derartiges Darlehen näher bringen und die wichtigsten Vor- und Nachteile näher beleuchten.


Anbieter im Überblick

Alle Kreditanfragen bei diesen Unternehmen sind kostenlos und unverbindlich Online zu beantragen.
Auch wenn sie keine Schufaprobleme haben, lohnt sich ein Vergleich der Konditionen mit anderen Banken!
Sofortkredite sind bei fast allen Anbieter möglich.

AnbieterSollsinsEffektiver JahreszinsLaufzeitKredithöhe in EuroEinkommen erforderlichLink zum Antrag
Auxmoney4.35%-15.80%4.70%-19.40%12-60 Monate1000-25000regelmäßiges EinkommenKreditantrag
BonKredit4.83%-15.49%4.90%-15.49%12-120 Monate500-300000mind.1300 Euro Netto od. zusätzlicher AntragsstellerKreditantrag
Credimaxx4.80%-13.50%4.91%-14.90%48-120 Monate4000-60000keine AngabeKreditantrag
Creditolo11,11%40 Monate3500,5000,7500mind.1150 Euro NettoKreditantrag
Smava-ab 0.99%12-144 Monate1000-50000regelmäßiges EinkommenKreditantrag
×   Damit sie die Konditionen am besten gegenüberstellen können, empfehlen wir Ihnen eine Kreditanfrage bei mindestens zwei Kreditunternehmen.

> Was genau ist ein Kredit ohne Schufa
> Wie genau schätzt die Bank den Kreditnehmer mithilfe der Schufa ein?
> Welche Vorraussetzungen müssen für die Kreditvergabe erfüllt sein?
> Welche Unterlagen werden verlangt?
> Für welche Personen ist der Kredit ohne Schufa interessant?
> Zu welchen Zwecken kann ein Darlehen ohne Schufa verwendet werden?
> Zusätzliche Kosten bei Vertragsabschluss
> Vor- und Nachteile des Kredits ohne Schufa
> Fazit – Kredit ohne Schufa


Was genau ist ein Kredit ohne Schufa

Die Schufa Holding AG mit ihrem Sitz in Wiesbaden ist eine Wirtschaftsauskunftei mit einem breiten Spektrum an Informationen, welche teils selbst recherchiert und teils von Partnern zur Verfügung gestellt werden. Diese Informationen beurteilen die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern und Unternehmen, also deren sogenannte Bonität. Dazu werden die Daten beispielsweise von Banken, Versandhäusern und anderen Lieferanten gesammelt. Besonders die Daten über langfristige Zahlungsverpflichtungen spielen hierbei eine große Rolle.

Bei einer Kreditanfrage müssen Verbraucher bei einer deutschen Bank immer zustimmen, dass Auskünfte von der Schufa und eventuell auch anderen Auskunfteien eingeholt werden dürfen. Ohne diese Zustimmung kann bei deutschen Banken keine Anfrage gestellt werden, weil die Banken verpflichtet sind, die Identität des Antragstellers zu prüfen. Nach der bei dieser Anfrage von der Schufa mitgeteilten Bonität richten fast alle deutschen Banken ihre Zusage für einen Kredit. Auch die Konditionen, die der Kreditnehmer angeboten bekommt, hängen oftmals mit den Daten der Schufa zusammen.

Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang die Merkmale, welche zu einer negativen Schufa führen. Eine aktuell bestehende Finanzierung ist in der Regel kein Problem, solange die Raten pünktlich bezahlt werden. Schwieriger wird es allerdings bei negativen Merkmalen wie nicht gezahlten Raten, in deren Folge ein Inkassodienst beauftragt wurde. Somit können langfristig verpasste Zahlungen nicht nur zu einer Verschlechterung der Bonität führen, sondern auch von der Bank eingesehen werden, die den Kredit geben soll. Derartige Einträge stellen für viele Banken ein Ausschlusskriterium dar, weil sie für eine absolute Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers in der Vergangenheit stehen.

Ist ein Kredit schufafrei, liegt das meist an einer der folgenden Möglichkeiten:

Es handelt sich um ein spezielles Angebot einer Bank für Personen mit einer mittleren Bonität, wobei nur kleine Summen herausgegeben werden. Außerdem muss der Antragsteller, abhängig von der Kredithöhe, ein gewisses Mindesteinkommen nachweisen. Dieses Angebot beinhaltet eine Abfrage der Schufadaten, wird allerdings bei Kreditabschluss nicht dort eingetragen. Diese speziellen Angebote finanzieren das erhöhte Risiko in der Regel über einen leicht erhöhten Zinssatz. Banken mit derartigen Angeboten sind beispielsweise Smava oder Creditolo.
Beim Kreditgeber handelt es sich um private Personen. Verschiedene Portale wie beispielsweise Auxmoney und Smava ermöglichen es Privatpersonen, ihr Vermögen in Darlehen für Privatpersonen anzulegen. Bei diesen Kredit von Privat profitieren beide Seiten auf ihre Weise von dieser Regelung. Der Kreditnehmer hat hier eine erhöhte Chance auf eine Zusage, weil der private Geldgeber möglicherweise noch einem Darlehen zustimmt, wenn Banken bereits abspringen. Der Kreditgeber hingegen bekommt deutlich mehr Zinsen auf seine Investition als bei der Anlage in einem Sparbuch oder Festgeld. Besonders in Zeiten von niedrigen Zinsen kann sich diese Art der Anlage lohnen.
Die Bank sitzt nicht in Deutschland. Im Zusammenhand mit einem schufafreien Darlehen wird oft der Begriff „Schweizer Kredit“ genannt. Das bedeutet, dass die Bank ihren Sitz im Ausland hat und meist in der Schweiz, Luxemburg, Österreich oder Liechtenstein ansässig ist. Da diese Banken nicht mit der deutschen Schufa kooperieren, kann die Beantragung und Abwicklung des Darlehens ohne jegliches Wissen der Schufa vonstatten gehen. Normalerweise werden hier andere Methoden herangezogen, um die Bonität zu beurteilen, wodurch sich völlig neue Chancen auf eine Kreditauszahlung ergeben. Hier sind unter Anderem die Banken Bon-Kredit und Credimaxx für ihre vielfältigen Angebote bekannt.

Diese Darlehen werden entweder nach einer Schufa-Anfrage und Kreditzusage nicht an die Schufa gemeldet oder es findet überhaupt keine Abfrage des Kreditnehmers über die Schufa statt. Die zweite Variante wird allerdings nur bei ausländischen Banken oder Privatpersonen genutzt, da deutsche Banken zu einer Abfrage verpflichtet sind.


Wie genau schätzt die Bank den Kreditnehmer mithilfe der Schufa ein?


Die Schufa berechnet aus den vorliegenden Daten einen sogenannten Score, der in Prozent angegeben wird. Dieser Prozentwert gibt die Wahrscheinlichkeit an, mit welcher der Verbraucher seine Raten zum vereinbarten Zeitpunkt bezahlen kann. Dieser Score dient offiziell nur als grobe Orientierung, wird aber grundsätzlich bei jeder Konditions- oder Kreditanfrage eingeholt und mit einbezogen.

×   Ein schlechter Score senkt somit die Chancen auf eine Kreditvergabe erheblich, muss aber nicht zwingend einen finanziell schwachen Verbraucher ausmachen.

Neben dem Score erhält die Bank noch andere Informationen von der Schufa. Informationen zu laufenden Darlehen und Kreditanfragen werden genauso übermittelt wie bereits zurückgezahlte Ratenkredite. Diese Informationen können, sofern die Raten immer bezahlt wurden, zu einer positiven Kreditentscheidung beitragen. Sie besagen, dass der Kreditnehmer mit der Rückzahlung von Verbindlichkeiten vertraut ist und seinen Verpflichtungen zur Zahlung nachkommt.

Es gibt eine große Liste von Einflüssen, die sich auf den Scorewert auswirken. Hierzu gehören nicht nur Ratenkredite, sondern auch die Anzahl der Girokonten, eventuelle Dispokredite, Ratenzahlungen bei Versandhäusern oder Handyverträge. All diese Einflüsse wirken sich nach statistischen Berechnungen auf die Zahlungsfähigkeit aus und werden in die Berechnung des Scorewerts mit einbezogen. Selbst Änderungen der persönlichen Situation wie mehrfache Umzüge werden dem Verbraucher bei der Berechnung des Scores negativ angelastet.

×   Bei 100 % liegt der theoretisch höchste Score, den allerdings kaum ein Verbraucher erreichen wird. Werte im Bereich bis 95 % sind meist noch unproblematisch, wobei einige Banken unter diesem Wert bereits keine Darlehen mehr vergeben. Rutscht Ihr Score unter 90 %, erhalten Sie bei einer Vielzahl an Banken keine Angebote mehr. Das Problem hierbei ist, dass jede Kreditanfrage den Score langfristig noch weiter abwärts drückt.

Welche Vorraussetzungen müssen für die Kreditvergabe erfüllt sein?


Der Hauptwohnsitz muss in Deutschland liegen und der Kreditnehmer benötigt eine deutsche Bankverbindung für eine Auszahlung bei positiver Prüfung. Außerdem wird die Volljährigkeit vorausgesetzt. Viele Banken beschränken die Kreditvergabe auf Privatpersonen, bei einigen Banken können allerdings auch Selbstständige ein Darlehen erhalten. Die Konditionen sind hierbei allerdings sehr unterschiedlich und werden für jeden Fall individuell berechnet.

Da sich die Bank auf ein unsicheres Terrain begibt, ist ein regelmäßiges Einkommen des Kreditnehmers absolut unverzichtbar. Die Mindesthöhe beträgt hier häufig 1150 €, kann aber auch nach oben oder unten abweichen. Probleme bekommen häufig Kreditnehmer mit eienm Nettolohn unter 1.000 €. Ohne Einkommen ist die Kreditvergabe bei negativer Schufa ausgeschlossen. Wenn ein Mindesteinkommen gefordert ist und von einem Kreditnehmer allein nicht erreicht wird, kann die Eintragung eines zweiten Kreditnehmers mit festem Gehalt Abhilfe schaffen.

Bestimmte offene Forderungen können eine Kreditvergabe ebenfalls verhindern. So gilt bei nahezu jeder Bank eine laufende Insolvenz oder ein Haftbefehl als Ausschlusskriterium. Auch eine bereits abgegebene eidesstattliche Versicherung wird von den Banken nicht gern gesehen. Eine Verheimlichung gegenüber der Bank allerdings kann noch deutlich größere Schwierigkeiten verursachen, also sollten Sie lieber mit offenen Karten spielen.

Eine eventuell zusätzlich geforderte Sicherheit könnte beispielsweise die Einwilligung in eine Gehaltsabtretung sein. Dies bedeutet, dass die Bank im Falle nicht gezahlter Raten in der Lage ist, die Kosten für die Kreditrate direkt vom Arbeitgeber einzufordern. Da hierbei zusätzliche Kosten entstehen können, sollten Sie den Eintritt dieses Falls vermeiden und pünktlich zahlen.

Als weitere Sicherheiten können auch eine lange Betriebszugehörigkeit oder die Eintragung eines zweiten Kreditnehmers gelten. Auch über die Benennung eines Bürgen können Sie die Chancen auf eine Zusage deutlich erhöhen und niedrigere Zinssätze erhalten. Je besser die Bonität dieses Bürgen ist, umso höher steigen Ihre Chancen auf eine Zusage.


Welche Unterlagen werden verlangt?


×   Die eingeforderten Unterlagen variieren von Bank zu Bank. In erster Linie zählt immer das regelmäßige Gehalt des Antragstellers, wodurch die letzte Gehalts- oder Lohnabrechnung mit Sicherheit eingefordert wird. Es steht der Bank auch im eigenen Ermessen frei, mehrere Abrechnungen zu verlangen.

Die Feststellung der Identität des Kreditnehmers wird entweder über die Schufa oder über die Daten auf der Gehaltsabrechnung und die Einsendung einer Ausweiskopie vorgenommen. Bei deutschen Banken kann manchmal auch das Postident-Verfahren genutzt werden. Da schufafreie Banken in der Regel keine typischen Filialbanken sind, wird hier auf einen Hausbesuch des Kreditnehmers verzichtet. Die Abwicklung der vertraglichen Angelegenheiten wird entweder über das Internet oder per Post vorgenommen.

Bei der Ablösung von anderen Darlehen wird die Bank mehr Informationen zu diesen benötigen. Neben den Informationen aus der Schufa-Auskunft wird hier möglicherweise ein aktueller Saldo verlangt. Dieser kann in Form einer Ablösebescheinigung oder bei einigen Banken mit einem Kontoauszug übermittelt werden. Da jedes Darlehen vorzeitig abgelöst werden kann, ist ein Nachweis der Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung nicht mehr nötig. Vergessen Sie nicht, eine eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung mit zu berechnen.


Für welche Personen ist der Kredit ohne Schufa interessant?


Generell macht es immer Sinn, den eigenen Schufa-Score möglichst weit oben zu halten. Sei es die Möglichkeit, bei einem finanziellen Engpass schnell Geld zu bekommen oder das langfristige Sparen auf das Eigenheim: der Score ist immer ein langfristiger Wert, in dessen Berechnung die Daten aus mehreren Jahren einfließen. Ist dieser Score einmal abgerutscht, erfordert es eine langfristig makellose Schufa, damit er wieder nach oben klettert.

Es gibt viele Personengruppen, für die ein solcher Schufafreier Kredit große Vorteile bringt. Das offensichtlichste Beispiel sind Verbraucher, die aufgrund verpasster Zahlungen sogenannte „harte“ Negativmerkmale aufweisen. Hier sind besonders Insolvenzen oder gerichtliche Mahnbescheide relevant, da diese Personen von nahezu keiner Bank Geld bekommen. Wenn eine Schufa-Abfrage durchgeführt wird, dann sehen die Banken die Zahlungsausfälle der Vergangenheit.

Wenn Sie einen Dispokredit ablösen wollen, kann es ebenfalls nützlich sein, zu einer Fremdbank zu gehen. Die eigene Hausbank kennt die eigene finanzielle Situation oft mehr, als es für eine Kreditanfrage gut ist. Tauchen Informationen über zurück gebuchte Lastschriften oder Kontoüberziehungen in den Kontoauszügen auf, muss mit einer Ablehnung gerechnet werden. Als Alternative bietet sich auch hier das Darlehen ohne Schufa an. Die fremde Bank erhält nicht annährend so viele Informationen über die finanzielle Situation, wie sie die Hausbank besitzt.

Verbraucher mit vielen Kleinkrediten haben häufig Probleme, ein vernünftiges Angebot von einer großen Bank zu erhalten. Das liegt daran, dass die Schufa nur die Ausgaben des Kreditnehmers betrachtet, seine Einkommensverhältnisse allerdings unbeachtet bleiben. Somit kann eine Person mit einem monatlichen Nettoeinkommen von 4.000 € von der Schufa eine niedrige Bonität bekommen, wenn diese Person mehrere verschiedene Kleinkredite auf ihren Namen abzahlt. Bei einem schufafreien Darlehen hingegen sind Personen mit derartig hohem Gehalt willkommen.

Diese Form des Kredites kann auch für Personen nützlich sein, die in der Zukunft eine große Anschaffung tätigen wollen. Wer beispielsweise nächstes Jahr ein Haus bauen möchte, aber dieses Jahr ein neues Auto benötigt, ist nicht schlecht beraten, den Autokauf ohne die Einbeziehung der Schufa abzuwickeln. Der Hauskredit könnte sonst aufgrund der bestehenden Autofinanzierung abgelehnt oder mit deutlich schlechteren Konditionen angeboten werden. Besonders bei der Aufnahme mehrerer Darlehen in kurzen Abständen werden viele Banken misstrauisch.

Die Berufsgruppe der Selbstständigen hat oft überhaupt keine Chance auf eine Kreditvergabe durch die Banken, weil selbstständig erwirtschaftetes Einkommen nicht als sicher zählt. Dies gilt auch, wenn das Einkommen des Selbstständigen über dem der meisten Angestellten liegt. Hier kommt oftmals nur die Anfrage bei Privatpersonen über Auxmoney oder Smava in Frage. Der angenehme Nebeneffekt ist, dass das Darlehen schufafrei vergeben wird.

Zu welchen Zwecken kann ein Darlehen ohne Schufa verwendet werden?


Grundsätzlich gibt es bei einem derartigen Kredit keine Bindung an einen bestimmten Zweck. Aufgrund der Tatsache, dass sogar auf den Eintrag in der Schufa verzichtet wird, sind hier in der Regel keine weitergehenden Informationen notwendig. Sie können mit dem Geld also eine beliebige Anschaffung finanzieren. Aufgrund der eher niedrigen Beträge sind die Darlehen ohnehin nur für kleinere Anschaffungen geeignet.

Selbst für eine Umschuldung kann sich das Darlehen lohnen. Obwohl die Zinsen über dem Niveau normaler Ratenkredite liegen, so sind sie in den meisten Fällen doch deutlich günstiger als beispielsweise ein Dispokredit. Die Zinssätze liegen hier schnell bei 15 % und noch mehr. Einige Banken nehmen für ein überzogenes Konto 20 % Zinsen.

Bei einem Ratenkredit ohne Schufa hingegen fallen meist Zinssätze zwischen 10 und 15 % an. Besonders für Jemanden, der bereits in einer finanziellen Notsituation ist, können diese Prozente für ein wenig Luft sorgen.


Zusätzliche Kosten bei Vertragsabschluss


In Deutschland sind Bearbeitungsgebühren für den Abschluss von Kreditverträgen sind mehr zulässig. Das gleiche gilt für andere Kosten, die die Bank auf den Kreditbetrag aufschlägt. Die meisten Banken verzichteten bereits vor dem gesetzlichen Beschluss auf die Inanspruchnahme einer Bearbeitungsgebühr. Im europäischen Raum kann es jedoch vorkommen, dass sogenannte Vermittlungsgebühren erhoben werden, die mehrere Prozente der Kreditsumme betragen. Diese Angebote sind mit Vorsicht zu genießen.

Die Anbieter Bon-Kredit und Credimaxx erheben keine derartigen Gebühren.

Die einzige Ausnahme bildet der Abschluss von Ratenschutzversicherungen, welche oft optional angeboten werden. Diese schützen den Kreditnehmer oder dessen Familie bei Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Tod und übernehmen die Zahlung der Raten. Der Preis für die Versicherung wird bei Abschluss auf den Gesamtbetrag aufgerechnet. Einige Banken machen den Abschluss einer Ratenschutzversicherung zur Bedingung für die Genehmigung des Darlehens, um ihre eigene Sicherheit zu erhöhen. Die Kosten bleiben in diesem Fall allerdings beim Verbraucher hängen.


Vor- und Nachteile des Kredits ohne Schufa


Der Vorteil der Anonymität für die Banken hat natürlich auch gewisse Nachteile. Da es somit einige Unterschiede zu gewöhnlichen Darlehen gibt, haben wir hier die wichtigsten Punkte zusammengestellt. Anhand dieser Punkte können Sie entscheiden, ob das schufafreie Darlehen die richtige Lösung für Ihren Bedarf darstellt.

Vorteile

  • Die Kreditvergabe kann auch bei negativer Schufa erfolgen. Dies gilt allerdings nur, sofern bei der Beantragung überhaupt keine Schufa-Auskunft eingeholt wird. Bei Darlehen von deutschen Banken wird zwar die Auszahlung nicht an die Schufa gemeldet, bei der Beantragung allerdings eine Abfrage der Daten durchgeführt.
  • Kreditnehmer haben auch bei einem geringen Einkommen realistische Chancen auf eine Kreditauszahlung. Viele deutsche Banken verleihen ihr Geld nur an Personen mit einer nahezu perfekten Schufa und einem hohen Nettoeinkommen. Verbraucher aus wirtschaftsschwachen Regionen mit niedrigen Löhnen bekommen daher bei vielen Banken keine Finanzierungen, obwohl deren Einnahmen und Ausgaben im gleichen Verhältnis stehen.
  • Der Zweck des Kreditantrages muss der Bank nicht bekanntgegeben werden und Sie können über die volle Summe verfügen. Dies ist besonders nützlich, wenn das Darlehen für eine Umschuldung genutzt werden soll, da viele Banken hier strenge Kontrollen des Verwendungszwecks durchführen. Somit kann eventuell ein Teil des Geldes als Reserve oder für eine kleine zusätzliche Anschaffung eingesetzt werden.
  • Der Schufa-Score bleibt unbeeinflusst. Selbst wenn eine Konditionsanfrage vorgenommen wird, fließt diese bei zukünftigen Berechnungen nicht mit in den Score ein. Lediglich verbindliche Kreditanfragen und gemeldete Auszahlungen werden mit einbezogen.
  • Kreditanfragen können im Prinzip in unbegrenzter Menge ausgeführt werden. Viele Banken in Deutschland werden bei einer Anfrage des Interessenten eine Kreditanfrage stellen. Diese steht in der Schufa-Auskunft und kann von anderen Banken eingesehen werden, wodurch sich die Chancen mit jeder Anfrage verschlechtern. Bei Kreditanfragen ohne Schufa besteht dieses Problem nicht.

Nachteile

  • Die Bearbeitungszeiten sind meist länger. Die Abfrage bei der Schufa stellt einen äußerst schnellen Weg dar, die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers zu beurteilen. Andere Verfahren benötigen mehr Zeit, wodurch bei diesen Darlehen durch eine Woche oder mehr vergehen kann.
  • Aufgrund des höheren Risikos der Bank ist mit einem höheren Zinssatz zu rechnen, um eventuelle Verlust ausgleichen zu können. Die Differenzen unterscheiden sich von Bank zu Bank und können von wenigen Prozent bis zum Vielfachen eines gewöhnlichen Kredites reichen. Hier lohnt sich auf jeden Fall der Vergleich verschiedener Angebote, um keine unnötig hohen Geldsummen aus dem sprichwörtlichen Fenster zu werfen. Auch eine genaue Kalkulation der benötigten Summe hilft, Zinsen zu sparen.
  • Die maximale Kreditsumme ist in der Regel stark begrenzt. Aufgrund der Tatsache, dass sich der Kreditnehmer unbemerkt ein großes Darlehen aus mehreren Kleinkrediten zusammenstückeln könnte und sich damit hoffnungslos überschuldet, ist die Summe meist auf einen vierstelligen Betrag begrenzt. Typische Maximalbeträge sind beispielsweise 5.000 € oder 7.500 €.

Fazit – Kredit ohne Schufa

Es gibt viele Gründe, die den Verbraucher dazu bewegen können, die Kreditanfrage vor der Schufa geheim halten zu wollen. Die beschränkte Transparenz der Daten, welche für die Berechnung des Scores herangezogen werden, bildet dabei nur die Spitze des Eisbergs.
Viele Kreditsuchende möchten einfach nicht, dass ihnen die Beantragung und Inanspruchnahme eines Darlehens im Nachhinein negativ ausgelegt wird oder sie fürchten, dass ihnen aufgrund bestehender Finanzierungen nur schlechte Konditionen gewährt werden.

Tatsache ist: es macht auf jeden Fall Sinn, Angebote von schufafreien Krediten einzuholen. Da die Anfragen keine Auswirkung auf den persönlichen Score haben, kostet es lediglich ein paar Minuten Arbeit, die Angebote einzuholen. Häufig ist die Differenz zu regulären Darlehen nicht so groß, wie manche vermuten. Dies gilt besonders dann, wenn Sie über einen niedrigen Score verfügen. Welches Angebot letztlich angenommen wird, können Sie dann immer noch entscheiden.

Im Hinblick auf die eigene Zukunft empfiehlt es sich immer, den Score oben zu halten. Eine Anschaffung auf dem regulärem Weg über die Schufa kann in einem Notfall schnell getätigt werden. Dies gilt allerdings nur, solang die von der Schufa gespeicherten Daten ins Bild der Bank passen. Um sich eben diese Möglichkeit offen zu halten, sollten Sie im Sinne Ihrer Bonität über eine Anfrage ohne Schufa nachdenken.