Kreditaufnahme – das gilt es zu beachten!

Viele unterschiedliche Faktoren laufen zusammen, wenn es um die Beantragung eines Kredites geht. Dabei ist nicht nur der Zinssatz ausschlaggebend, sondern es gibt auch Unterschiede in den monatlichen Raten, Laufzeiten und angebotenen Sonderleistungen. Teils sorgen auch mehrere Zinsangaben mit verschiedenen Zinssätzen zusätzlich für Verwirrung, wenn Verbraucher den genauen Unterschied nicht kennen.

Wo liegen die Unterschiede zwischen den Zinssätzen?

Zwei Autos mit Euro-Rechnungen, Notizblock und Stift

In der Regel können drei verschiedene Zinssätze in Kreditverträgen angegeben werden. Dabei sind Banken verpflichtet, den Effektivzins anzugeben, der manchmal auch als effektiver Jahreszins bezeichnet wird. Zusätzlich kann noch der Nominalzins oder Sollzins erwähnt werden.

Der Sollzins oder Nominalzins ist in der Regel niedriger oder gleich dem Effektivzins. Hier sollte man allerdings wissen, dass in diesen Zinssätzen möglicherweise nicht alle Kosten erfasst sind. Beispielsweise wird beim Sollzins häufig nur der Zinssatz des Kredites angegeben, ohne etwaige Sonderleistungen zu berücksichtigen.

Zur Angabe des effektiven Jahreszinses hingegen wurden die Banken gesetzlich verpflichtet, um eine bessere Übersicht über die Kosten mehrerer Kreditangebote zu erhalten. Im Effektivzins sind alle Kosten berücksichtigt und er stellt somit den Zinssatz dar, welcher mit anderen Angeboten verglichen wird.

Ein niedrigerer Effektivzins hat also, bei gleicher Rate und Laufzeit, geringere Kosten für Zinsen zur Folge.

Kündigung eines Kreditvertrages

Vor dem Abschluss eines Kreditvertrages sollte die Widerrufsklausel gelesen werden. Die meisten Banken räumen beiden Seiten aus Gründen des gegenseitigen Vertrauens eine 14-tägige Widerrufsfrist ein, einige Banken erhöhen sogar freiwillig auf 30 Tage. In dieser Zeit kann der Vertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen und damit für ungültig erklärt werden. Tritt dieser Fall ein, sind alle gewährten Leistungen beider Seiten zurückzugeben.

Anders liegen die Dinge bei der Ablösung eines Altvertrages. Die Kündigungsbedingungen unterscheiden sich hier stark je nach Kreditinstitut und Art des Kredites. So können beispielsweise für Privatkredite andere Bedingungen gelten als für Gründerkredite oder andere gewerbliche Anschaffungen.

Dennoch ist eine vorzeitige Kündigung durch vollständige Rückzahlung fast immer möglich.

Ausnahmen bilden hierbei lediglich Baufinanzierungen in der Phase der Zinsbindung. Diese können erst nach Ablauf der Zinsbindung oder nach einer Laufzeit von zehn Jahren gekündigt werden.

Es gilt allerdings zu beachten, dass hierbei eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung anfallen kann. Diese wurde bei Verbraucherkrediten gesetzlich auf einen Satz von 1% beziehungsweise 0,5% der vorzeitig zurückgezahlten Summe festgesetzt. Dabei gelten 0,5% für Kredite, deren Restlaufzeit weniger als zwölf volle Monate beträgt und 1% für Laufzeiten von über zwölf Monaten.

Sonderleistungen bei Verbraucherkrediten

Nicht nur die Zinsen unterscheiden Kredite voneinander, sondern auch bestimmte kostenpflichtige oder sogar kostenfreie Zusatzleistungen von Seiten der Bank. Die häufigsten Zusatzangebote sind in diesem Abschnitt erläutert.

Besorgtes Paar liest einen Brief, der auf einer Couch im Wohnzimmer zu Hause sitzt

Tilgungsfreie Anlaufphase

Diese Phase des Kredites liegt zwischen der Auszahlung und der ersten zu zahlenden Monatsrate. Sie bietet dem Kreditnehmer den Vorteil, dass für den festgelegten Zeitraum die volle Summe zur Verfügung steht. Besonders beliebt ist dieses Angebot bei Gründerkrediten oder Baufinanzierungen.

In dieser Phase werden entweder nur die anfallenden Zinsen gezahlt oder es sind überhaupt keine Zahlungen zu leisten. Die Zinsen wird die Bank allerdings ab dem Tag der Auszahlung berechnen.

Restschuldversicherung

Bei der Restschuldversicherung oder Ratenschutzversicherung, kurz RSV, handelt es sich um eine Absicherung gegen Zahlungsunfähigkeit. Sie kann bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit, Tod oder in Kombination absichern und leistet die ausbleibenden Zahlungen. Kreditinstitute sind berechtigt, die Vergabe eines Darlehens an den Abschluss einer RSV zu knüpfen, um ihre Sicherheit zu erhöhen.

Besonders bei langen Laufzeiten ist der Kreditnehmer damit gegen unerwartete Ereignisse geschützt. Die entstehenden Kosten der Versicherung werden auf die Kreditsumme aufaddiert und zusammen mit den Monatsraten abgezahlt. Diese Kosten werden in der Regel prozentual zur Kreditsumme festgesetzt.

Möglichkeit zur kostenlosen Sondertilgung

Eine vorzeitige Rückzahlung ist bei Privatkrediten immer möglich, in der Regel fallen dadurch jedoch zusätzliche Kosten an. Räumt der Kreditgeber die Option zur kostenlosen Sondertilgung ein, kann dieser festgesetzte Betrag ohne weitere Kosten getilgt werden.

Hier werden meist Angaben in Euro pro Kalenderjahr oder in Prozent des Restbetrages pro Kalenderjahr gemacht. Für über diesen Betrag hinausgehende Sondertilgungen kann die Bank wieder die Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Anpassung der monatlichen Rate

Bei einigen Krediten wird die Möglichkeit eingeräumt, die Monatsrate zu verändern. Somit können die monatlichen Ausgaben an die persönliche Lebenssituation angepasst werden. Eine Erhöhung der Rate nach einer Gehaltserhöhung verkürzt die Kreditlaufzeit, eine Senkung hingegen erhöht die Gesamtkosten des Kredits.

Um den Verwaltungsaufwand für die Bank in angemessenen Grenzen zu halten, ist diese Anpassung allerdings nicht jederzeit möglich, sondern beispielsweise nur einmal jährlich.

Ratenpause

Bietet die Bank eine Ratenpause an, kann der Kreditnehmer eine meist beliebige Monatsrate pro Jahr aussetzen. Diese Pause kann beispielsweise genutzt werden, um finanzielle Engpässe im Urlaubsmonat zu umgehen.

Eine Ratenpause verlängert die Kreditlaufzeit und die Zinsen des Kredits fallen im Zeitraum der Pause weiterhin an.

Längere oder kürzere Laufzeit wählen?

Hand reicht Geld - Daumen hoch

In diesem Punkt gibt es keine Grundregel, weil sich diese Entscheidung nach den Interessen des Verbrauchers richten sollte. Ist ein Darlehen mit möglichst geringen Zinszahlungen gewünscht, sollte die Laufzeit klein gewählt werden. Wird hingegen eine kleine Rate bevorzugt, bietet sich ein Darlehen mit einer längeren Laufzeit an.

Bestimmte Berufsgruppen wie etwa Beamte erhalten oftmals besonders niedrige Zinssätze bei deutlich längeren Laufzeiten, weil diese Art der Beschäftigung von der Bank als große Sicherheit angesehen wird. Selbstständige und Freiberufler hingegen müssen jeden Einzelfall separat prüfen lassen, weil die Kreditvergabe hier von vielen Faktoren abhängt.

Durch den Zusammenhang zwischen Laufzeit, monatlicher Rate und Effektivzins beeinflussen sich diese Faktoren gegenseitig. Für die Kalkulation der monatlichen Rate und der Laufzeit gibt es spezielle Rechner, die auch den genauen Zinssatz oder eventuelle Anlaufzeiten mit einkalkulieren können.

Fazit: Kredite vergleichen zahlt sich aus!

Wir sehen also, dass die Bedingungen, zu denen Kredite vergeben werden, nicht alle mit dem Zinssatz in Verbindung stehen. Ein Vergleich der Effektivzinssätze zeigt zwar den insgesamt günstigsten Kredit auf, bestimmte Leistungen allerdings lassen sich schwer in Geldsummen ausdrücken. Vielmehr ist es vor der Kreditentscheidung wichtig, den für die persönliche Situation am besten passenden Kredit auszuwählen.

Ein Darlehen mit Ratenpause bringt beispielsweise den Vorteil, dass spontan auf Urlaubsangebote oder andere zeitlich befristete Aktionen reagiert werden kann. Bei der Buchung eines Urlaubs oder einer großen Anschaffung kann das durchaus mehrere hundert Euro sparen. Soll hingegen bald ein Kind kommen, ist es durchaus nützlich, die Rate ein wenig zu senken. Viele Anschaffungen rund um den Nachwuchs fallen an, bevor der erste Euro Kindergeld gezahlt wird.

Für den Kreditvergleich bieten sich unser Kreditvergleichsportal an, weil auf diese Art sehr viele Angebote mit nur wenigen Klicks eingeholt werden. Der Vergleich der Effektivzinssätze wird hierbei direkt vom Portal vorgenommen, sodass Sie sich nur noch um die übrigen Rahmenbedingungen kümmern müssen.

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss: Dieser Kreditvergleich ist komplett kostenlos und unverbindlich!

By | 2017-05-16T22:58:56+00:00 Mai 5th, 2017|Categories: Ratgeber|0 Comments